Zahnarztpraxis Dr. Regine Carl und Dr. Wolfgang Carl - St. Ingbert - Saarland

Vintage: historische Technik

Wir können durchaus auch noch Amalgamfüllungen legen...


Unsere Prioritätenskala bezüglich Füllungsmaterialien:

1. = PRIMÄRPROPHYLAXE / "Vorbeugen ist besser als Bohren"
Die beste Füllung ist diejenige, die erst gar nicht gelegt wird: gesunde Zahnsubstanz.

2. . = SEKUNDÄRPROPHYLAXE
Die zweitbeste Füllung ist eine aus einem "altmodischen" Füllungsmaterial (z.B. Amalgam...), denn sie ist offensichtlich schon lange im Mund bewährt.

3. . . = TERTIÄRPROPHYLAXE
Die drittbeste Füllung erst kann aus einem modernen Material sein, idealerweise in Top-Qualität.

Warum sollten wir - ohne medizinische Notwendigkeit - eine zweitbeste durch eine drittbeste Füllung ersetzen?


Amalgamfüllung Prophylaxe zeigt sich unter anderem auch im Legen guter und haltbarer Füllungen. Und selbst wenn uns heute eine deutlich breitere Auswahl von Materialien zur Verfügung steht - Amalgam war damals keineswegs ein "schlechtes" Material.

Diese Amalgamfüllung wurde 1985 gelegt, das Foto wurde 2008 aufgenommen. Die Füllung ist aktuell immer noch in Funktion (das wissen wir, weil der Patient uns immer noch regelmäßig aufsucht).

erstellt: 10.01.2016 / letzte Änderung: 04.08.2017 / Zum Seitenanfang